Übersäuerung und Ursachen

Übersäuerung und Ihre möglichen Ursachen

Geht Ihnen das manchmal auch so?

[aartikel]3708805755:right[/aartikel] Immer kaputt, schlaff und ausgepowert?
Was sind eigentlich die möglichen Ursachen? Schauen Sie einfach mal das Bild an und finden Sie die möglichen Ursachen, die durch Übersäuerung im Körper ausgelöst werden können, heraus. ( Um das Bild ganz zu betrachten einfach auf das Bild klicken)

Übersäuerung und mögliche Ursachen
Wenn Sie mehr, über Ihren Körper und Ihren gesundheitlichen Zustand erfahren wollen, machen Sie jetzt den kostenfreien Vital-T.Ü.V* (Typisiertes Überprüfungs-Verfahren)
http://24vitafit.de/

Was bringt Ihnen das?

Sie erhalten innerhalb von wenigen Tagen einen Report, wie es um Sie, Ihrem Körper (ihrem Haus) bestellt ist und bekommen eine Ernährungs-Empfehlung. wie Sie Ihren Körper wieder in ein gesundes Gleichgewicht bekommen können.

Weiter Informationen über Azidose, wie die Übersäuerung auch genannt wird finden Sie in diesem Beitrag über Azidose und natürlich auch auf Wikipedia.

Informieren Sie sich auch mit dem kostenlose E-Book über AZIDOSE, das Sie auch hier anfordern.

Jetzt habe ich das kostenfreie E-Book über die AZIDOSE gelesen. Und wie bekämpfe ich jetzt die Übersäuerung am effektivsten.

Diese 8 Punkte helfen Ihnen am Besten:

  1. Weniger Kaffee, Alkohol, Fleisch und Wurst
  2. Mehr Gemüse, Salate und Obst (am besten Rohkost)
  3. Keinen oder weniger Stress
  4. Mehr regelmäßige Bewegung, wie Laufen, leichtes Jogging, Fitness-Training, Radfahren, Spazieren gehen
  5. Achtung: vermeiden Sie jetzt übertriebenen Sport (Spinning, Triatlon, Langlauf, Hochgebirgswandern) Ohne lange Vorbereitung
  6. Lassen Sie Ihre Organe gründlich durchchecken
  7. Schlafen Sie ausreichend (6 – 8 Stunden täglich)
  8. Machen Sie genügend und regelmäßig Pausen

Arthrose – Arthritis?

Welcher Unterschied besteht zwischen Arthrose – Arthritis?

Das ist für die meisten Laien eine wichtige Frage, dabei geht beides miteinander einher. Treten Beschwerden in den Gelenken auf, dann werden fast immer  beide Krankheiten vermutet, denn die Einschätzung der Symtome ist schwer. Es gibt jedoch einen wesentlichen Umstand zur Unterscheidung. Dieser wichtige Punkt ist, die Arthritis ist eine entzündliche Antwort des Gelenkes auf Bakterien, Pilze, sie kann jedoch auch ohne Krankheitserreger zur Entzündung führen. Im Gegensatz dazu ist die Arthrose ein Gelenkverschleiß der Knochen, Muskeln und Gelenkknorpel, jedoch ohne Entzündung.

Arthritis und deren Anzeichen

Von einer entzündliche Reaktion des Organismus wird dann gesprochen, wenn eine gewise Anzahl von 5 entscheidenden Anzeichen einer Infektion erkennen lassen. Bei Arthritis schmerzt das Gelenk, es ist gerötet, geschwollen, beim anfassen ist es heiß und man kann es kaum mehr bewegen. Dabei werden die Schmerzen schlimmer und dadurch wird derjenige sein Gelenk nicht mehr bewegen wollen.

Arthrose und deren Anzeichen

Eine Arthrose erkennt man bereits daran, das man zwar Schmerzen hat aber keine Entzündung vorliegt. Dadurch fühlt man sich im Gegensatz zur Arthritis wohler. Zugleich kommt Arthrose nicht spontan vor. Sie entwickelt sich mit der Zeit, einherhehend zuerst mit leichten Schmerzen und dann stärker werdend.

Arthrose - Arthritis
Arthrose – Arthritis

Um Ihnen bei Gelenkproblemen wie Arthrose – Arthritis helfen zu können empfehlen wir Ihnen folgende unterstüzenden Ernährungstherapie bei entzündlicher Arthritis:

Omega 3 Kapseln
Omega 3 Kapseln

 Empfehlung:

3x 2 Kapseln Omega 3

und:

TRISANA-BAS
TRISANA-BAS

täglich:

1 bis 2 Gläser TRISANA-BAS

oder:

Basen Kapseln
Basen Kapseln

oder täglicch:

3x 2 Basen-Kapseln

Unsere Empfehlung bei Arthrose

Arthro - Complex Kapseln
Arthro – Complex Kapseln

täglich:

2x 1 Kapsel Arthro-Complex

und

TRISANA-BAS
TRISANA-BAS

täglich:

1 Glas TRISANA-BAS

oder:

Basen Kapseln
Basen Kapseln

oder täglicch:

3x 2 Basen-Kapseln