Wasser trinken – Warum?

Die Frage „Wasser trinken – warum“, ist eigentlich ganz einfach zu beantworten.

Der Mensch besteht zu ca. 70 % aus Wasser und unser Gehirn sogar aus über 80 %. Wir Menschen können ohne Nahrung zu uns zu nehmWasser+Apfelen, fast 2 Monate überleben, jedoch ohne Wasser trinken sterben wir nach wenigen Tagen. Um die Funktionen unseres Körpers am Laufen zu halten und aus unseren Zellen die Abfallstoffe abtransportieren zu können, müssen wir Wasser trinken und zwar klares Wasser trinken!

Wieviel Wasser trinken am Tag?

Also wieviel Wasser müssen wir am Tag trinken? Dafür gibt es eine einfache Richtschnur:“mindestens 35 bis 45 Milliliter klares Wasser je kg Körpergewicht.“ Das heißt für jeden Erwachsenen zwischen 2 und 5 Liter pro Tag.

  • mit 50 kg Körpergewicht braucht man 2,0 bis 2,5 Liter Wasser je Tag
  • mit 75 kg Körpergewicht braucht man 3,0 bis 3,5 Liter Wasser je Tag
  • mit 100 kg Körpergewicht braucht man 4,0 bis 4,5 Liter Wasser je Tag
  • mit 125 kg Körpergewicht braucht man schon 4,5 bis 5,5 Liter Wasser je Tag

Achtung: bei diesen Mengen ist nur sauberes, klares Wasser gemeint, kein Kaffee, kein Limo, keine Softdrinks, kein Alkohol oder Mischgetränke.

Das ist jetzt sicherlich starker Tobak für die Meisten und besonders für Anfänger der „Wasser Trinken Fraktion“. Das ist, das muss ich zugestehen, auch erst einmal schwer.

Die gute Nachricht jedoch lautet: „richtig Wasser trinken kann man lernen“.

Und Sie wissen ja, was man mindestens 7 Tage konsequent tut, prägt sich im Gehirn ein und wird dann zur Routine. Darum finden Sie hier einige Tipps zum Thema:“Richtig Wasser trinken – aber wie?“

Tipp 1. Richtig Wasser trinken – aber wie lerne ich das?

Von vielen Menschen hört man immer wieder: „Wasser schmeckt mir nicht“! Woher rührt das? Eigentlich ganz einfach zu erklären. Wenn wir seit Kindertagen nur Süßes (Tee gesüßt, Saft mit Zuckerzusatz, Limo oder Cola), aber auch Bitteres (wie Kaffee, Bier) konsumieren, werden unsere Geschmackssensoren darauf geeicht. Dadurch empfinden wir andere Getränke oder auch Speisen als fad und suchen immer wieder den bekannten Geschmack.

Nebenbei bemerkt, das macht sich im übrigen auch die Lebensmittelindustrie zu nutze, in dem Sie Geschmacksverstärker, wie Glutamat oder Hefeextrakt, einsetzt.

Wasser kommt einem in der Tat erst einmal geschmacklos vor, weil wir den feinen Geschmack nicht mehr empfinden können. Der Geschmack lässt sich jedoch einfach erneuern. Wie? Ganz einfach: “ In dem man sein bisheriges zuckerhaltiges Getränk verdünnt und zwar von Tag zu Tag mehr. Als Beispiel: Am ersten Tag vedünnen Sie Ihre Limonade, meist in einer 1 Ltr. Flasche mit 1 Glas Wasser. Am 2ten Tag mit 2 Gläsern Wasser, usw. So trinken Sie bereits nach 5-7 Tagen sauberes, klares Wasser. ACHTUNG „Ohne Kohlensäure!“ Denn Kohlensäure macht wie der Name „Säure“ schon sagt, Ihren Körper (Zellen) sauer. Hier ein Artikel zu diesem wichtigen Thema. Die andere Methode ist die Methode „Sprung ins kalte Wasser“. Man trinkt einfach sofort das geschmacklose, aber gesunde stille Wasser. Das Gute dabei ist, nach ein paar Tagen der Gewöhnung erkennt man, wie gut Wasser oder ungesüßter Tee schmeckt. Wenn man dann nach einiger Zeit, ca. 1 Monat, wieder etwas Gesüßtes trinkt, merkt man plötzlich den Unterschied. Es schmeckt plötzlich zu süß.

Sicherlich sagen Sie jetzt, woher weiss dieser Schreiberling das eigentlich. Das ist auch eine berechtigte Frage. Und die Antwort ist ganz einfach. Ich habe es getan. Ganz einfach getan. Ich gestehe hier offen, ich habe Jahrzehnte, bin jetzt fast 65 Jahre alt, Cola, Limo und gesüßten Kaffee getrunken. Ich muss sagen, ich habe es zuerst nicht besser gewußt und dann wie vielleicht mancher von Ihnen, nicht geglaubt.

Tipp 2. Was vor einem steht, übersieht man nicht!

Darum stelle eine Flasche Wasser oder zumindest ein Glas Wasser immer in deinen Sichtbereich. Sei es zu Hause oder im Büro, auf Reisen. Nur wenn Du immer Deine Flasche Wasser siehst, wirst Du auch trinken. Für die ganz Vergesslichen, gibt es noch ein Hilfsmittel. Die Trinkuhr! Für Leute ohne Smartphone ist diese Trinkuhr geeignet. Für Leute mit iPhone gibt es eine Trinkuhr App. Für Android gibt es eine App Drink Timer. Alle Angaben natürlich ohne Gewähr.

Tipp 3.  Stets Wasser trinken!

Das wir konstant Wasser trinken, ist unentbehrlich. Aber es ist schädlich, wenn wir die 2 – 3 Liter jeden Tag auf einmal trinken würden. Der Grund ist unser Darm. Ihr Darm und ganz klar, jeder andere menschliche Darm, kann nur etwa 0,2 Liter Wasser je Stunde aufnehmen. Das bedeutet, wenn wir viel Wasser auf einmal zu schnell hinunter kippen, dann wäre das Wasser für unseren Körper nicht vollkommen nutzbar, da eine große Menge über die Nieren direkt ausgeschieden würde. Deshalb siehe Tipp 2, er wird Ihnen helfen, die für Sie notwendige Menge Wasser, in der richtigen Zeit aufzunehmen und den in Tipp 3 angesprochenen Hinweis, vom zu schnellen Trinken großer Mengen,  umzusetzen.

Tipp 4. Wasser ist auch ein Informationsmittler!

Jetzt denken Sie sicherlich, was soll das denn. Aber Wasser hat so etwas wie ein Gedächtnis, das Sie für sich nutzen können. Wie funktioniert das. Nun Wasser ist ein Medium, das Schwingungen und Informationen absorbieren und speichern kann. Das können zum Beispiel Schwingungen von Edelsteinen oder auch geistiger Natur sein. Man spricht dann auch von informiertem und energetisiertem Wasser. Durch trinken dieses Wassers können die Schwinungen direkt in unserem Körper aufgenommen werden und können in jede Zelle transportiert werden. Das macht sich die Homöopathie und die Ayurveda zu nutze. Eindrucksvoll hat das Dr. Masuro Emoto mit seinen Kristallbildern nachgewiesen. Diese Bilder zeigen, wie stark geistige Energie auf das Wasser wirkt und das es ein Gedächtnis hat.

Tipp5. Welches Wasser trinken Sie am besten.

  1. Auch das ist eine wichtige Frage, in meinen Augen die Wichtigste überhaupt.
  2. Weil Wasser nicht gleich Wasser ist.
  3. Weil unser Körper das Bestreben hat im Gleichgewicht zu sein, das bedeutet er will immer im neutralen Bereich sein. Also im PH-Wert 7.0.
  4. Weil wir heutzutage mit der Ernährung, die wir zu uns nehmen, in den meisten Fällen zu viele Säuren produzieren. Sehr vereinfacht ausgedrückt.

Aus diesem Grunde empfehle ich Ihnen ein basisches AktivWasser. In den Jahren 2008 bis 2011 ging es mir gesundheitlich sehr schlecht. Ich war nicht nur schlapp, müde, ausgepowert,  sondern hatte auch meinen überalles geliebten Job als Verkaufsleiter verloren. Seit Ende 2011 nutze ich selbst diese Wasser und mein allgemeiner Zustand hat sich seit dieser Zeit stetig verbessert. Ich habe in dieser Zeit über 20 Kilo Gewicht verloren und mein Blutdruck hat sich in den Normalbereich verlagert.  Ich habe wieder Freude am Leben.

Erfahren Sie jetzt mehr über dieses phantastische Wasser und fordern Sie sofort Informationen an: Klicken Sie JETZT auf das Bild unten!

Jetzt Info's zu Aquion AktivWasser anfordern!


 

 


Schreibe einen Kommentar