Wasser ist Leben

Wasser bedeutet Leben!

Wasser. heisst LebenAufgrund der Ereignisse der letzten Tage in unserer Region, habe ich mir überlegt ich schreibe jetzt einmal über das Wasser, im Allgemeinen und Trinkwasser im Besonderen! Wasser ist so wichtig und vielseitig für unseren Körper.

Wasser heißt Leben.

Gleich nach Sauerstoff ist Wasser das wichtigste Element für den Menschen, für unser Leben. Gerade im Sommer an den “heißen Tagen” ist der Verlust hoch und die Konsequenz stellt sich auch schnell ein. Je nach Körpergewicht beträgt der Wassergehalt des Körpers zwischen 70-80%.
Ich möchte hier kurz die Wichtigkeit des Wasser beschreiben, gerade im Hinblick darauf, dass einige sehr große, mächtige Firmen zur Zeit versuchen,  das Wasser zu “privatisieren” obwohl Wasser, in den Augen der Menschen zu den Grundrechten zuzurechnen ist. Der Körper eines jeden Lebewesens benötigt Wasser aus einer Vielzahl von Gründen:

Hier die 3 wichtigsten Gründe!

Lösungsmittel: Die Nahrung wird im Verdauungskanal verflüssigt, feste Bestandteile der Nahrung gelöst.

Transportmittel: Blut und Lymphe tragen gelöste Nährstoffe, Regulatorstoffe und die Zellen des Immunsystems zu den Wirkungsorten. STOFFWECHSELENDPRODUKTE (Schlacken) werden im Wasser gebunden und dann aus dem Körper entfernt.

Baustein: Wasser wird für die Elastizität der Knorpel, Miniski, Bandscheiben benötigt und für die Einlagerung bestimmter Stoffe (1G Glykogen bindet 2,7G Wasser / 1 G Eiweiß 4 G Wasser!)

Alleine jetzt sieht man schon wie wichtig der Wasserbedarf für den Körper ist, später sind noch die Folgen eines Wasserdezizites beschrieben !!!!!

Regulierung: Zur Regulierung des Wärmehaushaltes spielt Wasser eine wichtige Rolle. Die Verdunstung von 1 Liter Wasser z.B. über die Haut entzieht dem Körper ca. 580 Kcal an Wärmeenergie und schützt so vor Überhitzung, das haben wir an den heißen Tagen dieses Sommers oft gespürt.  🙂

Im Rahmen der Ernährung und auch des ABNHEMENS nimmt Wasser eine ganz wichtige, ja entscheidende Rolle ein. Dabei sind 2 Punkte zu beachten:

  1. 20-30 Minuten vor einer Mahlzeit 300-400 ml stilles Wasser ist sehr zu empfehlen! Ich beherzige es schon seit Jahren! Der Hunger wird NATÜRLICH minimiert und die Faktoren oben beschrieben positiv unterstützt !! Ein MUSS in jeder Gewichtsreduktion und bei richtigem Einsatz ein Erfolgsgarant !!
  2. Zum Essen bitte nichts Trinken. Auch das mache ich schon seit Jahren. Hierbei wird die Nahrung nicht genügend verspeichelt, sonder nur zu kurz gekaut und dann hinunter gespült. Dadurch wird im Magen zu viel Säure gebraucht um den Verdauungsprozess in Gang zu setzen.
  3. Erst 15 bis 20 Minuten nach dem Essen trinken. Grund? siehe Punkt 2

 

Welche Faktoren beeinflussen eigentlich den Wasserbedarf ?

Klima (Luftfeuchtigkeit), Körperliche Arbeit, Hochkonzentrierte Salze, Proteine ( Ausscheidung von harnpflichtigen Substanzen), Ballaststoffe (binden Wasser), Krankheit (Fieber, erhöhte Ausscheidung) Medikamente ( erhöhte Ausscheidung) Diäten (Entschlackung) Nahrung (Entsäuern, Ausscheidung von Abfallprodukten)…..

Welche Arten von Wasser gibt es ?

Brauchwasser, Leitungs-Trinkwasser, Künstliche Mineralwasser (Tafelwasser), Quellwasser, Natürliches Mineralwasser, Heilwasser, Regenwasser, Flußwasser, ……

Brauchwasser: Wasser von geringer Qualität, dient nur technische Zwecke

Leitungs-Trinkwasser: Die mikrobiologische und chemische Reinheit ist in der Trinkwasserverordnung festgelegt. Es gibt keine Auflagen welche Inhaltsstoffe enthalten sein müssen. Es sind immer Reste von Keimen, Rückstände von Medikamenten, … etc. vorhanden.

Künstliches Mineralwasser (Tafelwasser): Gemisch aus Trinkwasser, natürlichem Mineralwasser, verschiedenen Salzen aus einer oder mehreren Quellen.

Quellwasser: Kann aus einer oder mehreren Quellen abgefüllt werden und muss jedoch keinen Mindestgehalt an Mineralstoffen ausweisen.

Natürliches Mineralwasser: In einem Liter Mineralstoffe müssen mindestens 1000 mg gelöste Mineralstoffe oder 250 mg freies CO2 enthalten sein.

Heilwasser: Ist die Heilwirkung eines Mineralwassers tatsächlich nachgewiesen, so kann es vom Bundesgesundheitsamt als Heilmittel anerkannt werden. Jegliche Aufbereitung und Veränderung ist verboten.

Hier einmal kurz zu einer kleinen Abhandlung zu den verschiedenen Wasserarten. Die meisten Menschen haben da keinen Überblick, was und warum man was trinkt.

Der Flüssigkeitsmangel !

Dieser liegt vor, wenn dem Körper größere Mengen an Flüssigkeit (z.B.: durch starkes Schwitzen) entzogen worden ist. Das heißt, dann tritt immer eine starke LEISTUNGSMINDERNUG ein – das ist besonders für körperlich schwer arbeitenden Menschen ( Bauarbeiter) oder Leistungssportler wichtig !!! Das geschieht schon wenn nur 2% des Körpergewichtes als Flüssigkeit verloren gehen. Bei einer normalen Personen mit 75 KG Körpergewicht, sind das zum Beispiel bereits 1,5 Liter. Dabei ist häufig bei diesen Mengen noch überhaupt KEIN Durstgefühl vorhanden, aber wenn man dann Durst hat, ist dann bereits fünf vor Zwölf.

Was geschieht aber wenn uns Flüssigkeit fehlt!

1-4 Liter Flüssigkeitsverlust

Durst, Bewegungseinschränkung, Müdigkeit, Schwäche, Übelkeit,

4-7 Liter Flüssigkeitsverlust

Schwindel, Kopfschmerzen, Atemnot, Blut zu dickflüssig, Sie können kaum noch gehen.

8-14 Liter Flüssigkeitsverlust

Krämpfe, Delirium, Tod……..

Dieser Artikel zeigt einen kurzen Einblick in die Wichtigkeit und Notwendigkeit von Wasser. Allerdings geht es hier nur rein ums Wasser und Trinken. Jedoch NICHT um gewisse Mikronährstoffe, das steht auf einem anderen Papier. Also immer genügend trinken, nicht nur im Sommer auch im Winter – immer !!

Versprochen!


Schreibe einen Kommentar